Oralchirurgie in Hockenheim - professionell, einfühlsam, präzise

Manchmal reichen die klassischen Behandlungsmethoden nicht aus. Dann setzen wir auf oralchirurgische Maßnahmen. Unter Oralchirurgie versteht man chirurgische Eingriffe, die im Mundraum durchgeführt werden. Sie betreffen die Zähne, den Kiefer und umliegendes Weichgewebe. Knochenaufbau und Implantologie haben sich als eigenständige Behandlungsmethoden in der Oralchirurgie etabliert.

Unser Leistungsangebot innerhalb der Oralchirurgie:

  • Knochenaufbau
  • Entfernung der Weisheitszähne
  • Zysten & Lippenbändchen
  • Freilegung von verlagerten Zähnen
  • Wurzelspitzenresektion (WSR)

Wir finden immer die passenden Lösungen für Ihre Zahngesundheit – Oralchirurgie bei becker.dental in Hockenheim. Wie sehen Ihre aus? Rufen Sie uns an und wir besprechen es gerne mit Ihnen: (06205) 28 88 90

Knochenaufbau für sichere Implantate

Ein Zahnimplantat braucht festen Halt im Kieferknochen. Gehen Zähne verloren, ist der Kieferknochen meist in einem weniger guten Zustand. Der Knochen ist in vielen Fällen bereits zurückgebildet und gibt Implantaten zu wenig Substanz für einen sicheren Halt. Aber: Fehlender Knochen lässt sich wieder aufbauen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Welche wir wählen, entscheiden wir immer individuell. Gemeinsam überlegen wir, welche Methode für Sie passt. Generell verfügen wir über das gesamte chirurgische Spektrum rund um den klassischen Knochenaufbau.

Weisheitszähne - manchmal müssen sie raus

Wenn Weisheitszähne Beschwerden verursachen, müssen sie meistens entfernt werden. Verlagerte Weisheitszähne bleiben mitunter im Kieferknochen stecken. Der umliegende Knochen kann sich entzünden und Nachbarzähne können sich verschieben.

In diesen Fällen entfernen wir Weisheitszähne:

  • Wenn der Zusammenbiss gestört ist.
  • Wenn Weisheitszähnen verlagert sind.
  • Wenn Weisheitszähne oder Nachbarzähne schmerzen oder Schmerz im Kiefer bis zu den Ohren zieht.
  • Wenn die Gebissentwicklung aufgrund verlagerter Weisheitszähne gestört ist.
  • Wenn wir Entzündungen rund um die Weisheitszähne feststellen.

Manchmal können wir Weisheitszähne auch im Kiefer lassen. Und zwar dann, wenn der Kieferknochen genug Platz für die Weisheitszähne bietet. Passen sich die sogenannten Achter gut in das Gebiss ein, entfernen wir sie nicht in jedem Fall.

Wir entscheiden dies immer individuell, nach einer gründlichen Diagnose.

Zysten - warum sie entfernt werden sollten

Eine Zyste ist eine meist mit Flüssigkeit gefüllte „Blase“. Oft entwickelt sie sich im Mund-Kieferbereich aufgrund einer Entzündung im Bereich der Wurzelspitze. Es kann auch sein, dass eigene Körperzellen sich zu dieser „Blase“ bilden.

An sich ist die Zyste nicht gefährlich. In vielen Fällen bemerken wir sie selbst gar nicht und sie bildet sich wieder zurück. Sitzt die Zyste jedoch ungünstig, wirkt sie sich ungünstig auf ihre Umgebung aus:

  • Die Zyste übt Druck auf angrenzende Zähne und den Kieferknochen aus.
  • Der Kieferknochen weicht der Zyste aus und bildet sich zurück.
  • Dadurch kann sich ein Zahn lockern, so weit bis er ausfällt.

Bösartige Entartungen in Form eines Tumors sind selten. Sie können durch eine frühzeitige Entfernung der Zyste auch gänzlich vermieden werden.
Wir entfernen Zysten in der Regel minimalinvasiv und unter örtlicher Betäubung.


Ihnen wird heiß und kalt, wenn Sie an eine örtliche Betäubung denken? Sie möchten lieber gar nichts von der Behandlung mitbekommen? Sprechen Sie mit uns. Wir legen Sie bei bestimmten Behandlungen zum Beispiel auch in den Dämmerschlaf. Lesen Sie hier mehr über Narkose-Möglichkeiten in unserer Zahnarztpraxis in Hockenheim:

Wenn Lippenbändchen stören

Das Lippenbändchen ist eine Bindegewebsfalte. Sie verbindet die Lippen mit dem Zahnfleisch. Mehr macht sie eigentlich nicht. In der Regel fällt sie gar nicht weiter auf. Fällt das Lippenbändchen jedoch zu kräftig straff aus, kann das zu Problemen führen. Es „quetscht“ sich zwischen die beiden Frontzähne.

Dadurch entsteht eine Lücke. Bei Kindern kann das zu Sprachfehlern führen. Durch ein zu straffes Lippenbändchen kann zudem das Zahnfleisch zurückgehen. Die Folgen sind ein höheres Kariesrisiko oder empfindlichere Zähne.

Ob jung oder erwachsen: Stört das Lippenbändchen, raten wir dazu, es in einem kleinen Eingriff zu entfernen. Wir führen die in der Regel relativ rasch und unter lokaler Betäubung durch.

Wurzelspitzenresektion – um ihren Zahn zu erhalten

Schmerzt Ihr wurzelkanalbehandelter Zahn? Womöglich hat sich die Wurzelspitze entzündet. Wir können Ihren Zahn aber noch retten – mit der Wurzelspitzenresektion. Wir kappen dabei die entzündete Wurzelspitze und erhalten dadurch Ihren Zahn. Der Eingriff erfolgt in der Regel rasch und minimalinvasiv, also durch kleine Einschnitte, die in der Regel weniger schmerzen und schneller verheilen.

So läuft die Wurzelspitzenresektion in unserer Zahnarztpraxis in Hockenheim ab:

  • Wir betäuben die betroffene Stelle.
  • Anschließend öffnen wir das Zahnfleisch minimal, nah an der Wurzel.
  • Wir entfernen die entzündete Wurzelspitze, gegebenenfalls auch entzündetes, umliegendes Gewebe und betroffene Seitenkanäle.
  • Wir reinigen und desinfizieren den Wurzelkanal.
  • Anschließend verschließen wir ihn dicht, um zu vermeiden, dass Bakterien eindringen.

Freilegung von verlagerten Zähnen

Manchmal wachsen Zähne nicht so, wie sie sollen. Die kleinen Rebellen. Sie wachsen nicht durch das Zahnfleisch in die Mundhöhle. Sie bleiben im Zahnfleisch oder sogar im Kiefer liegen. Im Röntgenbild kann man sehen, dass sie zum Beispiel quer liegen. Diese „verlagerten“ Zähne können die anderen Zähne und Ihr Gebiss massiv stören, indem sie gegen gesunde Zähne drücken und diese verschieben.

Damit Ihre Zähne richtig aufeinander und ineinander beißen, versuchen wir, schief liegende Zähne in das Gesamtbild einzuordnen. Das heißt, wir legen die Zähne frei. In der Regel arbeiten wir hier mit Kieferorthopäden zusammen, damit Ihr Zahn in die richtige Stellung „gezogen“. Erweist sich die Einordnung als schwierig, ist es ratsam, diese verlagerten Zähne zu entfernen.


Wir informieren Sie gerne in unserer Zahnarztpraxis zu den Möglichkeiten der Oralchirurgie.

Themen